Blog abonnieren

SAM-Markt in Bewegung: Was dies für die Zukunft von Tools und Services bedeuten kann

Der Markt für IT Asset Management und Software Asset Management hat sich in der letzten Zeit stark verändert. Die jüngsten Übernahmen von LeanIX durch SAP und zuletzt Snow Software durch Flexera markieren Wendepunkte in unserer Branche. Sie wecken nicht nur positive Erwartungen sondern werfen bei Kunden auch wichtige Fragen zu den Herausforderungen und Chancen der Zukunft auf. Dieser Blog richtet sich an IT Professionals, die für das Management von Software-Lizenzen, SaaS und Cloud-Kosten zuständig sind und eine SAM-Lösung im Einsatz haben.

 

Der SAM-Markt ist in Bewegung

Etablierte SAM-Anbieter verschwinden oder werden übernommen; neue Provider erobern den Markt. Damit steigt auch die Unsicherheit bei vielen Nutzern; insbesondere, wenn die Zukunft des eingesetzten SAM-Tools ungewiss ist, oder die Lösung nicht mehr den gestiegenen Anforderungen entspricht. 

Gerade bei Unternehmensfusionen bringt die Konvergenz verschiedener Technologien und Lösungen unweigerlich ein gewisses Maß an Komplexität und verschiedene Herausforderungen mit sich: Mehrere Lösungen, bzw. unterschiedliche Plattformen müssen gepflegt und unterstützt werden, Kundensupport und Services müssen abgestimmt und reibungslos gewährleistet sein, oder Preislisten sind anzupassen.

Kurz gesagt - eine fusionsbedingte Migration ist mit erheblichem Aufwand und potenziellen Preissteigerungen verbunden, und die genaue Konfiguration des Produktportfolios und die künftige Entwicklung bleiben ungewiss.

Auf der anderen Seite ist Software Asset Management aus der heutigen IT-Management-Praxis nicht mehr wegzudenken. Zu umfangreich sind die Datenmengen, die verarbeitet werden, um die Software-Nutzung und deren Kosten nachhaltig managen zu können. Dementsprechend sind die Erwartungen an den Return on Investment (ROI) hoch. Praxisbeispiele wie die Forrester-Studie belegen regelmäßig signifikante Kosteneinsparungen und Erfolge bereits nach drei Monaten.

Allerdings sind solche Ergebnisse kein Selbstläufer, denn laut Gartner erfüllen nur 23 % der SAM-Investitionen tatsächlich die Erwartungen. Ein guter ROI ist möglich, kommt aber nicht über Nacht und hängt von der richtigen Implementierung und weiteren wichtigen Faktoren ab.

Es kann passieren, dass die gesteckten Erwartungen nicht erfüllt werden. Oder dass sich Rahmenbedingungen ändern und der Partner in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerät. Oder dass die Ihnen vertraute Kundenbetreuer den Anbieter verlassen, oder Ihre Supportanfragen unbeantwortet bleiben. Oder, oder…

Frühzeitig reagieren auf Warnsignale

Wenn der Frust wächst und Sie mit den Leistungen Ihres SAM-Tools nicht zufrieden sind, sollten Sie sich die folgenden fünf Szenarien genauer ansehen.

  • SAM-Funktionen erfüllen nicht die realen Bedürfnisse
  • SAM-Software liefert keine gute Datenqualität
  • SAM-Tool nutzt Potenzial nicht vollständig aus
  • SAM-Lösung erfüllt nicht Datenhoheitsvorgaben
  • SAM-Anbieter hat Probleme oder Zukunft ist unsicher

SAM-Funktionen erfüllen nicht die realen Bedürfnisse

Wenn die technische Implementierung abgeschlossen ist und das Tool beginnt, Software-Lizenzdaten zu sammeln, zu normalisieren und Lizenzregeln anzuwenden, ist ein wichtiger Schritt erreicht. SAM-Tool-Hersteller leisten meist einen großen Beitrag, sind aber darauf angewiesen, vom Kunden klare Anweisungen zu erhalten, welche kundenspezifischen und/oder fachlichen Anpassungen vorzunehmen sind.

Solche Anpassungen sind maßgeblich verantwortlich für den Erfolg der Implementierung und des zukünftigen Tool-Einsatzes. Wird trotz korrekter Tool-Konfiguration der Funktions- oder Leistungsumfang des Tools den eigenen Ansprüchen nicht gerecht, sollten Sie gut überlegen, ob sich mit alternativen Lösungen bessere Ergebnisse erzielen lassen und entsprechende Schlüsse ziehen.

SAM-Software liefert keine gute Datenqualität

Der Erfolg des Tools hängt von zwei Dingen ab. Erstens, ob es richtig konfiguriert und an die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst ist. Zweitens, ob die gelieferten Daten ausreichend sind, um den Lizenzbedarf korrekt zu ermitteln. Neue oder veränderte Lizenzmodelle erfordern eine kontinuierliche Überwachung und Anpassung der Toolkonfiguration und Daten. Die Daten in den Zuliefersystemen des SAM-Tools ändern sich häufig.

Daher ist deren Qualitätssicherung eine schwierige Aufgabe. Um dies zu bewältigen, ist ein stabiles Tool und Fachwissen im SAM-Bereich erforderlich. Neue oder veränderte Lizenzmodelle erfordern eine kontinuierliche Überwachung und Anpassung der Toolkonfiguration und Daten. Da sich die Daten in den Zuliefersystemen des SAM-Tools häufig ändern, ist deren Qualitätssicherung eine schwierige Aufgabe. Um dies zu bewältigen, ist ein stabiles Tool und Fachwissen im SAM-Bereich erforderlich.

SAM-Tool kann Potenzial nicht ausschöpfen

Eine SAM-Lösung ist einerseits nur so gut wie die (normalisierten) Daten, die man ihm vorgibt. Zum anderen hängt der Erfolg davon ab, ob die mit dem Tool gewonnenen und verarbeiteten Daten auch angewendet werden können. Z.B., um Compliance-Situationen richtig abzubilden, den Lizenzbedarf zu ermitteln oder um den Software-Bestand nachhaltig zu optimieren.

Doch dazu ist es erforderlich, dass das Tool die Lizenzmodelle und Nutzungsrechte der anvisierten Softwareprodukte vollständig abdeckt. Meist bedarf es hierbei Finetuning oder Customizing der Toolkonfiguration, denn bei SaaS und Cloud kommen einfache Tools rasch an ihre Grenzen. Professionelle SAM-Lösungen verfügen über erfahrene SAM-Consultants und maßgeschneiderte Services, um den Tool-Nutzen zu maximieren.

SAM-Anbieter erfüllt Datenhoheitsvorgaben nicht

Datenhoheit soll sicherstellen, dass Daten sowohl bei der Übertragung als auch im Ruhezustand sicher bleiben. Zu den wichtigsten Aspekten der Datenhoheit gehören z.B. Datensicherheit, Cybersicherheit, Datenschutz, oder der Schutz sensibler Daten.

Bei der SAM-Tool-Auswahl können Sie auf die Sicherheit Ihrer Daten indirekten Einfluss nehmen, indem sie vorab die Infrastruktur des Tool-Anbieters genauer unter die Lupe nehmen. Manche Regionen, wie z.B. die EU haben durch entsprechende GDPR-Vorgaben dem Datenschutz eine hohe Priorität eingeräumt, während die USA einen case-by-case Ansatz ohne allumfassende Vorschriften verfolgen.

SAM-Lösung hat Probleme oder Zukunft ist unsicher

Bleiben Innovationen aus, d.h. der Anbieter liefert keine Tool-Updates und Weiterentwicklungen mehr oder der Technologiekatalog wird nicht mit neuesten Software-Produkten aktualisiert, dann sinkt sukzessive der Nutzen des SAM-Tools. Wer sich in der Lage sieht, die Katalogpflege selbst durchzuführen, muss sein Tool nicht unbedingt wechseln. Bei SaaS und Cloud wird dies mit einem veralteten Tool aber kaum noch stemmbar sein und den Druck erhöhen, sich früher oder später nach Alternativen umzuschauen.

usu_sam_fs_snow-flexera_de_cover_800x800px
White Paper

SAM-Anbieter wechseln mit Migrationsservices der USU

Erfahren Sie mehr darüber, weshalb sich ein Tool-Wechsel für Sie lohnen kann (Investitionsschutz, Festpreisangebot, Managed Services uvm.).

Fazit

Eine Entscheidung in Frage zu stellen, ist nie einfach. Die Entscheidung für eine neue SAM-Lösung ist mit zusätzlichen Anstrengungen und Kosten verbunden, insbesondere wenn bereits in das aktuelle Tool investiert wurde. Angesichts der aktuellen Umwälzungen auf dem SAM-Markt kann es jedoch sehr sinnvoll sein, Experten für Optimierungen zu Rate zu ziehen. Eine gründliche Analyse Ihrer Bedürfnisse ist entscheidend, um das bestehende Tool zu revitalisieren oder die Wahl eines neuen SAM-Anbieters zu lenken.

Bei USU helfen Ihnen unsere Expert:innen bei der Entwicklung einer Migrationsstrategie und geben gerne Einblicke in erfolgreiche Projektreferenzen. Unsere maßgeschneiderten SAM Services begleiten Sie während der gesamten Zeit, in der Sie Ihre neue Lösung in Betrieb nehmen, und werten dabei Ihre Anfangsinvestitionen auf. USU zeichnet sich durch hervorragende Lösungen aus, die weltweit bei mehr als 1.200 Kunden im Einsatz sind und von Analystenhäusern wie Gartner, Forrester und ITAM Review anerkannt wurden.

Für weitere Informationen über unsere Lösungen und die Vorteile, die Sie bei einem Wechsel Ihrer SAM-Lösung genießen können, sprechen Sie uns gerne an.

 

Artikel teilen:

Weitere interessante Artikel